Der RoI von guter Laune

Hat gute Laune auch nachweislichen Geschäftserfolg? Ich will mal eine kleine Geschichte erzählen: Wie manche wissen engagiere ich mich im Wahlkampf für die Grünen. Pass mäh ich: Ich verteile Flyer bzw. Kresse-Samen und rede mit Menschen.

Gestern, Montag um 7:00 Uhr früh am Bahnhof Mietling im 12. Bezirk in Wien – ein hartes Pflaster “Grüne Botschaften” zu verkaufen:

Von 100 Passanten sind gefühlt

95 schlecht gelaunt
92 keine Grün-Sympathisanten
85 gestresst und in Eile
80 Smombies = Smartphone Zombies
60 mit Kopfhörern bzw. Earplugs unterwegs

Wenn du dort stehst und schweigend bzw. neutral die Flyer hergibst (So in der Art “darf ich ihnen etwas mitgeben”) hast du eine Erfolgsquote von ca. 8% – von 100 nehmen 8 den Flyer – alle anderen rennen und stapfen an dir vorbei.

Ich habe freundlich & fröhlich jeden mit “Wunderschönen Guten Morgen!” begrüßt, gelacht, gelächelt und “eine schöne Woche!” gewünscht. Zugegeben: das ist der Mehrheit auch völlig egal und wird ignoriert – allerdings gelingt es schon manche Menschen zu erreichen, die dann auch Lächeln, vielleicht kurz reden und den Flyer mitnehmen. So ungefähr jeden 10. kannst du so aufheitern.
Es wurde kein Alt-Text für dieses Bild angegeben.

Gute Laune in Zahlen ausgedrückt:

8 von 100 nehmen den Flyer auf jeden Fall
9 von 92 nehmen den Flyer zusätzlich wegen der guten Laune

Das entspricht einer Steigerung des Verkaufserfolges von über 100% // d.h. Freundlichkeit kann den Erfolg verdoppelt.

Permalink