Erfahrung mit Facebook Offers – Echte Zahlen trüben die Erwartung

Was können Facebook Offers wirklich? Welches Potential steckt in der neuen Gutschein-Mechanik, die sich so kinderleicht direkt aus dem Publisher heraus starten lässt. Und die noch dazu – zumindest vorläufig – kostenlos ist. Ist das endlich der erhoffte Beginn von Social Commerce auf Facebook – heben damit die Verkäufe und die Facebook Aktie ab? Hier der erste ehrliche Test, der ungeschönt alle Zahlen veröffentlicht:
Am 21. September wurden Facebook Offers für alle freigeschalten und selbstverständlich haben wir gleich am ersten Tag losgelegt. Das sind aktuellen Erfahrunge, Zahlen und Fakten zu Facebook Offers:

Das Produkt: „That’s the Way“ – eine vor vier Wochen erschienen Freestyle Motocross (FMX) DVD mit den Top Fahrern der Szene und einem 24-seitigen Booklet – exklusiv zu beziehen über unseren Online Shop: http://www.fmxworld-shop.com

Das Produkt "DVD"

Das Produkt “DVD”


Das fertig DVD Offer - 20%

Das fertig DVD Offer – 20%

Das Offer: 20% Ermäßigung für maximal 100 „schnelle Schnäppchenjäger“, die sich das Offer sichern. Hinweis: Dies war die erste Ermäßigung bzw. Gutschein-Aktion für diese DVD. Jeder, der auf Facebook das Offer geclaimt hat, erhält ein E-Mail von Facebook mit dem „Gutschein-Code“ und dem Link zum Shop. Einzulösen war der Gutschein nur mittels Code im Online Shop – beschränkt auf 100 Claims oder 10 Tage, was immer auch zuerst kommt. Das Anlegen des Offers war wirklich „Watschen einfach“. Facebook hat das Offer -großzügiger Weise – noch mit 8 Euro „promoted post budget“ unterstützt. (Allerdings konnte ich auch nicht mehr ausgeben – selbst wenn ich wollte – das fand ich schon etwas merkwürdig)

Offer geteilt auf anderer Seite

Offer geteilt auf anderer Seite

Die Verbreitung: Angelegt wurde das Offer auf der Facebook Seite von „That’s the Way“ (= Movie Seite mit über 2.500 Fans) am 21. September zu Mittag. Das Offer wurde dann auf zwei weiteren Zielgruppen relevanten Seiten gesteilt: Auf Red Bull X-Fighters ( mit über 750.000 Fans) sowie auf FMX World (mit über 17.000 Fans) – dabei wurde ein sehr toller „Share“ Effekt sichtbar: Das Share eines Offers sieht nämlich wie ein eigenes Posting der Seite selbst aus. Zusätzlich wurde das Offer noch von diversen Personen auf ihre Timeline geshart. Außerdem taucht ein „geclaimtes“ Offer auch im Activity Stream auf. Insgesamt lässt sich zur Verbreitung sagen, dass wir ein FMX Produkt mitten in der reinsten FMX Zielgruppe kurz vor dem großen Saison-Finale in Sydney platziert haben und Facebook von den Funktionalitäten viel tut um eine möglichst rasche und virale Verbreitung zu unterstützen.

Offer expired

Offer expired

Der Ergebnis:
Wir haben das Offer auf drei Seiten gepostet – mit einer Gesamt-Fanzahl von 780.000.
Das Offer erzielte auf diesen drei Seiten in den 10 Tagen 25.463 Views. Was einer Reichweite von 3,26% gemessen an den Fans entspricht.
Von diesen 25.463 Views haben insgesamt 60 das Offer „geclaimed“ – d.h. es ist nicht einmal gelungen in 10 Tagen 100 Offers los zu werden. Die Claim-Rate entsprecht gemessen an den Views: 0,24%.
Und eingelöst im Online Shop haben den Gutschein ganze 9 Person – was zwar einer Conversion-Rate von 15% gemessen an den „geclaimed“ Gutscheinen entspricht – allerdings nur 0,0012% gemessen an den Fans.
Fazit: Am Anfang standen große Hoffnungen und 780.000 Fans am Ende blieb die Ernüchterung und 9 DVD Verkäufe.

1st offer Summary

1st offer Summary


Erkentnisse:
1) Reine Price-off Aktionen locken die Facebook Fans nicht hinterm Ofen hervor. Das hat vorher nicht funktioniert und wird jetzt mit den Offers auch nicht besser. Facebook ist eben kein Werbe-Flugblatt.
2) Pages, die nie verkaufen, bzw. eigentlich gar nicht mit Shopping verbunden werden, tun sich scheinbar noch schwerer – denn hier erwarten die Fans gar kein Offer. Für Seiten von Online-Shops oder Händlern sollte dies doch besser funktionieren.
3) Eine große Fanbase – die sogar sehr aktiv ist – ist noch keine Garantie, dass Offers auch angenommen werden.
4) Wie bei jedem Facebook Update steckt viel Potential in dem spannenden Wording und coolen Bild des Offers (das war bei uns jetzt nur Marke o8-15).
5) Positiv sind die tollen Optionen, wie das Offer geteilt werden kann – das sollte einem starken Offer zu großer Verbreitung helfen.
6) Auch positiv überrascht war ich von der doch hohen Conversion Rate: Facebook Gutschein-Mail hin zum tatsächlichen Einkauf – diese lag bei fast 15%.
7) Scheinbar haben die User/Fans Angst ein Offer zu claimen, aus dem Irrglauben heraus, dass sie sich damit zu Kauf verpflichten.
8) Offers brauchen noch Aufklärung und etwas mehr Bekanntheit – dann wird wohl auch die Akkzeptanz steigen.

Happy Offering 😉

Hier noch ein paar Screenshots:

1. Schritt: Offer auswählen

1. Schritt: Offer auswählen


2. Schritt: Online oder Offline Offer

2. Schritt: Online oder Offline Offer


3. Schritt: Website & Code eingeben

3. Schritt: Website & Code eingeben


4. fertig & Facebook belohnt die Leistung mit 8 Euro

4. fertig & Facebook belohnt die Leistung mit 8 Euro


Offer geteilt auf privatem Profil

Offer geteilt auf privatem Profil


Das Offer im Activity Stream

Das Offer im Activity Stream


Das Offer Gutschein E-Mail

Das Offer Gutschein E-Mail

Permalink