Facebook Timeline: Erfahrungen, Tipps & Tricks

Die größte Errungeschaft für die Menschheit seit dem Rad: Die Facebook Timeline für Unternehmen wird bald für alle zur Realität. Per 30. März werden alle Facebook Unternehmensseiten zwangskonvertiert 😉 (das gibt es sonst nur bei Fremdwährungskrediten). Viele sind sicher schon mitten in den Vorbereitungen, ich möchte hier noch ein ganz wesentliches Erkenntnisse mitgeben und Arbeit bzw. Fehler ersparen:

Wir haben die Red Bull X-Fighters Facebook Seite als erste Seite von Red Bull bereits am 5. März auf Timeline umgestellt – und zwar OHNE vorher irgendwelche Ereignisse, Milestones & Co. in der Chronik eingetragen zu haben. Das war ein – zugegeben – Missgeschick, aber ein tolles – denn seither posten wir ausschließlich Bilder alter Events und füllen die Chronik.

Diese frühe Umstellung hat sich extrem bezahlt gemacht – mit über 50.000 neuen Fans und einer Verdreifachung der “Sprechen darüber” – in den letzten 14 Tagen – damit verblasen wir sogar die Formel1. Warum? Ganz einfach: Durch die “live” und nicht “Vorab-Befüllung” der Chronik haben wir plötzlich täglich wirklich geilen Content – denn dieser erscheint im Newsfeed der Leute.

Hier meine Tipps & Tricks:
1. Timeline NICHT vorbefüllen
2. Nur Inhalte (Fotos & Videos, alte Zeitungsartikel) vorbereiten
3. Und dann nach und nach posten (Achtung “muss in Newsfeed angezeigt werden)
4. Meilensteine bringen gar nichts! Denn sie sind nicht im Newsfeed > alles wichtige auch als normales Update machen.

Das Motto lautet also: Viele Likes aus dem Archiv!

Es gibt noch einige Bugs, u.a, verschwinden Jahreszahlen wieder auch wenn Inhalte vorhanden sind und lassen sich Applikationen nicht mehr hinzufügen.
Die Interaktion mit Usern, die auf die Wall schreiben nimmt stark ab – aber Achtung: Sie findet noch statt.
Es lässt sich momentan nicht voreinstellen, dass die Beträge der User in der Timeline direkt angezeigt werden.

Also nur Mut, ein geiles Coverbild und los geht’s

Permalink