Social Media – Lust & Schmerz

Eine Milliarde Menschen weltweit tun es – die meisten davon sogar mehrmals pro Wochen. Sie können die Finger und Augen nicht von Social Networks lassen – für die einen ist es Stasi 2.0 und für die anderen gelebte Demokratie, die sogar Diktatoren stürzt. Und für Unternehmen hat Social Media viel von Sado Maso: Lust & Schmerz, Dominanz und Unterwerfung, Rollenspiele und unbekannte Tools.

Aber was tun? Nur dabeisein ist gefährlich – nicht dabeisein sogar noch gefährlicher. Nach den Jahren des Sturm & Drangs mit Bewusstseins erweiternden Experimenten und ersten zaghaften Erfahrungen werden Social Medias jetzt erwachsen. Und damit beginnt der Ernst des Lebens: die harte Arbeit und das Geldverdienen.

Und genau um diesen Return of Investment der eingesetzten Ressourcen geht es mir. Weg mit nervigen Spielchen, bunten Bildern und halblustigen Updates “wünschen Ihnen ein schönes Wochenende” – hin zur Social Media Strategie mit klarem Business Modell. Social Media muss Teil der Gesamt-Kommunikations-Strategie werden und konsequent mit allen anderen Kanälen vernetzt sein. Dann sagen ich überzeugt: „Awesome!“

Permalink