E-Mail Härtetest 1: ÖVP & die Zuwanderer

Zur Nationalratswahl 2008 unterzieht Gustav Gimpl aus Fohnsdorf in der Steiermark unserer Partein einem E-Mail Härtetest. Wie reagieren unsere Partein auf echte Anfragen, desw kleinen Mannes von der steirischen Dorfstrasse. Teil 1: Die ÖVP & Zuwanderer.

###################################
von Gustav Gimpl
an email@oevp.at
Datum 22. August 2008 09:23
Betreff Frage an den Molter. Willi

Hallo Molterer, Willi

Mir hat die ÖVP immer sehr gut gfallen – besonders der Mock in seine kurzen Hosen – oder auch der Schüssel, Wolfi, wie er no die Mascherln kommt hat. Jetzt seids ihr aber auch so wie die anderen auch. Mich ärgt es so, dass ihr jetzt auch für die Zuwanderer seids – ja und sogar einen Deutschkurs bekommen die – und wir bekommen natürlich wieder nix. Da kann ich gleich die Grünen wählen.

Früher hat’s die Gastarbeiter geben und das war gut, weil die waren nur zu Gast und haben garbeitet. Aber heut kommen die Zuwander, und die haben eben nicht einmal ein Auto, und tun deshalb so viele stehlen. Die tun zuwandern aber dann wieder wegfahren nach Polen mit unsere Autos – dafür brauchen die echt kein Deutschkurs.

Und dann auch noch die Neger: bis 1982 war überhaupt kein Neger je in Fohnsdorf und heut schon. Und das die Neger faul sind, das wiss ma eh alle. Am besten sieht man das im Sport: Die Jugos haben immer ordntlich gespielt, zum Beisipel der Bozo, aber dann hat der Schilcha Heiz den Neger Charles kauft, der hat nur kassiert und is nie grennt. Und so san die alle.

Ich will jetzt gern wissen: seids ihr jetzt für oder gegen mehr Zuwanderer.

Mit liebe grüße aus Fohnsdorf

Gumpl, Gustav

Aber gegen Ausländer hab i nix.

Permalink