Web 2.0 – Nutzen Sie die Revolution!

Web 2.0 ist omnipräsent und mysteriös wie der Da Vinci Code – knapp 650 Millionen Treffer ergibt eine Google-Abfrage – doch was steckt wirklich dahinter? Ein Urknall oder ein Rohrkrepierer. Erfahren Sie die ganze Wahrheit über den Mythos Web 2.0. 
 
Web 2.0 – Die angesagte Revolution – oder doch nicht?

Angekündigte Revolutionen finden bekanntlich selten statt – besonders dann, wenn sie so angesagt sind wie Web 2.0. Der von Dale Dougherty und Graig Cline bereits 2004 geprägte Begriff über eine veränderte Wahrnehmung und Nutzung des www lässt zur Zeit die Augen leuchten, Kassen klingeln und Auflagen steigen.

Von jedem Weblog, auf jeder Konferenz und in jedem Magazin wird das Wunderelexier Web 2.0 angepriesen und seine revolutionäre Macht angekündigt: Doch die Revolution findet nicht statt. Denn Web 2.0 ist kein Che 2.0 und genauso ein Hirngespinst wie Frieden 1.0, Nulldefizit 2.0 oder Schönwetter 06.

Ein Schlagwort eine leere Worthülle – die in der Realität nicht existiert, denn es kommt keine neue technische Version des Internet heraus. Auch die viel zitierten Web 2.0 Technologien wie Ajax (Asynchronous Javascript and XML) machen den ganzen Begriff nicht sauberer – und vor allem nicht moderner, denn Ajax ist seit 1998 im Einsatz!
Aber halt! Da gibt es doch noch die soziale Utopie hinter Web 2.0: Durch Weblogs, Wikis und freie Software sollen soziale Verhältnisse über die virtuelle Welt hinaus verändert werden.

Dafür sprechen 75.000 neue Weblogs jeden Tag und pro Tag 1,2 Millionen Einträge – ein Schritt näher zur globalen Zivilgesellschaft: das ist Web 2.0. Doch solange alle 7 Sekunden irgendwo ein Kind verhungert, werden auch die dicksten Debatten den realen Hunger nicht stillen.

Lassen Sie sich also nicht blenden von dem Modewort, das bestenfalls als Imponiervokabel für den Business-Smalltalk taugt. Und bald werden Web 3.0 , Web 4.0 und andere Begriffe folgen. Vergessen Sie’s. Die wahre Revolution findet woanders statt: Dort wo das Internet nicht mehr als Medium oder Netzwerk erkannt wird – sondern als den größten Marktplatz der Welt genutzt wird.

Statt dem Phantom Web 2.0 nach zu eifern, sollten Sie sich lieber auf E-Business 2.0* konzentrieren – und damit revolutionäre Umsatz-Steigerungen einfahren. Nutzen Sie die Gunst der Stunde: Jetzt liegen die Goldadern im World Wide Web noch unentdeckt – schürfen Sie nach Ihrem Ertrag-Gold. Viel Erfolg!

* Datenkraft gehört zu den Architekten einer völlig neuen Generation von E-Business-Online-Geschäftsmodellen und Prozessen, die sich garantiert rechnen.

geschrieben für Datenkraft NL 06/06

Keine Kommentare Permalink

Say something